Sprichwörter & Redewendungen

Bedeutung und Herkunft von Sprichwörtern und Redewendungen

RSS twitter facebook google-plus
Aus dem Stegreif - © can131, morguefile.com

Bedeutung: Aus dem Stegreif – ohne Vorbereitung etwas vortragen, etwas leicht können, ohne vorher üben zu müssen Herkunft: Diese Redewendung kommt aus der Zeit, als die Menschen noch auf Pferden unterwegs waren. Stegreif ist ein altes Wort für Steigbügel. Früher waren dies einfache Seilschlaufen, die den Reitern als Steigbügel dienten. Wenn Gesandte früher dem Volk eine Botschaft überbrachten, taten sie dies “aus dem Stegreif”, sie stellten sich also mit Hilfe der Steigbügel (Stegreife) auf ihren Pferden hin. Wenn man etwas […]

Auf Vordermann bringen - © mzacha, morguefile.com

Bedeutung: Auf Vordermann bringen – aufräumen, Ordnung schaffen, herrichten, erneuern; auch: jemanden zu Disziplin anhalten, jemanden dazu bringen, Ordnung zu schaffen Herkunft: Diese Redensart kommt aus dem Militärwesen. Um in einer Aufstellung in Reih und Glied zu stehen, ohne dass jemand aus der Reihe tanzt, orientieren sich die Soldaten an ihrem Vordermann. Nur so ist es möglich, exakte Reihen zu bilden.

Hinter dem Busch halten - © jusben, morguefile.com

Bedeutung: Hinter dem Busch halten – etwas verschweigen, nicht sagen; ein Geheimnis haben Herkunft: Früher haben sich sogenannte Wegelagerer hinter Büschen versteckt, um unbemerkt aus dem Hinterhalt aufzutauchen  und die Vorbeikommenden zu überfallen. Auch oft mit Tarnfarbe bemalte Soldaten geben Bäume und Büsche Schutz und so können sie im richtigen Moment überraschend eingreifen. Hält man heute mit etwas hinter dem Busch, behält man ein Geheimnis oder eine Ansicht für sich.

Ein Buch mit sieben Siegeln - © El Greco, Wikipedia

Bedeutung: Ein Buch mit sieben Siegeln – eine Sache, von der man nichts versteht/weiß, etwas Unbekanntes, Unverständliches, schwer zugängliche Thematik Herkunft: Diese Redensart stammt aus der Bibel und beschreibt die Offenbarung des Johannes im Neuen Testament. Dort gibt es ein Buch mit sieben Siegeln, was keiner zu öffnen vermag, um einen Blick hinein zu werfen. Nur Jesus Christus in Gestalt eines Lamms ist würdig genug, das Buch zu öffnen. Durch das Öffnen der sieben Siegel wird die Apokalypse ausgelöst, der […]

Diese Webseite führt eine Datenbank deutscher Sprichwörter und Redewendungen.


Vor allem Bedeutung und Herkunft deutscher Redensarten, deren Sinn sich dem Leser nicht sofort erschließt oder die Heutzutage nicht mehr in der ursprünglichen Form angewandt werden.

Den Vogel abschießen

Den Vogel abschieße

Bedeutung: Den Vogel abschießen - mit etwas erfolgreich sein, für Begeisterung ...

Etwas auf dem Kasten haben

Etwas auf dem Kasten

Bedeutung: Etwas auf dem Kasten haben - besondere Fähigkeiten besitzen, klug/gebildet ...

Wie ein Phönix aus der Asche

Wie ein Phönix aus

Bedeutung: Wie ein Phönix aus der Asche steigen/auferstehen/(sich) erheben - sich ...

Etwas unter den Tisch fallen lassen

Etwas unter den Tisc

Bedeutung: Etwas unter den Tisch fallen lassen - etwas verschweigen, etwas ...

Kohldampf haben/schieben

Kohldampf haben

Bedeutung: Kohldampf haben/schieben - großen Hunger haben, sehr hungrig sein, starken ...