Sprichwörter & Redewendungen

Bedeutung und Herkunft von Sprichwörtern und Redewendungen

RSS twitter facebook google-plus
Jemandem etwas abknöpfen - © JillKyle, istockphoto.com

Bedeutung: Jemandem etwas abknöpfen – jemandem etwas (meist Wertvolles) durch Gewalt, List, Trug oder Überreden abnehmen, sich etwas geschickt aneignen Herkunft: Früher war es ein Brauch, Knöpfe aus Edelmetallen oder anderen wertvollen Materialien von künstlerischen Handwerkern anfertigen zu lassen. Diese galten als Statussymbol und sollten den Wohlstand von Kaufleuten, Großbauern oder Adligen demonstrieren. Auf dem Land wurden Knöpfe aus weniger anspruchsvollen Silbermünzen gefertigt. Kam es auf Handels- oder Landstraßen zu Überfällen, wurde dem Besitzer nicht nur Geld, Schmuck und Waren […]

Jemandem/etwas den Garaus machen - © beglib, morguefile.com

Bedeutung: Jemandem/etwas den Garaus machen – jemanden umbringen, töten, eine Sache abstellen, beseitigen Herkunft: Diese umgangssprachliche Redensart war ursprünglich ein Ausruf, wenn die Polizeistunde in Wirtshäusern anstand. Man wurde angehalten, seinen Aufenthalt zu beenden, dann war “gar aus” oder man musste die Getränke “gar aus” machen, also austrinken.

Jemanden am Schlafittchen packen - © rotofrank, morguefile.com

Bedeutung: Jemanden am Schlafittchen packen – jemanden festhalten, vorknöpfen, zur Rede stellen, zurechtweisen Herkunft: Diese Redensart ist seit dem 18. Jahrhundert gebräuchlich. Vermutlich leitet sich Schlafittchen von Schlagfittchen oder Fittchen ab, eine alte Bezeichnung für den Flügel eines Vogels. Sinngemäß hindert man also jemanden am “Wegfliegen”, indem man ihn am Kragen festhält.

Die Würfel sind gefallen - © 123stocks, istockpoto.com

Bedeutung: Die Würfel sind gefallen – eine Entscheidung ist getroffen, etwas steht fest, lässt sich nicht mehr umkehren, es ist zu spät Herkunft: Diese Redensart führt zurück zum römischen Feldherrn Julius Cäsar, der sich 50 v. Chr. einem Befehl widersetzte und mit den Worten “alea iacta es” (“Der Würfel ist geworfen”) mit seinen Truppen den Fluss Rubikon überquerte, der die Grenze zwischen Gallia Cisalpina und Italien darstellte. Dies löste einen Bürgerkrieg aus, den Cäsar gewann und der sich darauhin zum […]

Diese Webseite führt eine Datenbank deutscher Sprichwörter und Redewendungen.


Vor allem Bedeutung und Herkunft deutscher Redensarten, deren Sinn sich dem Leser nicht sofort erschließt oder die Heutzutage nicht mehr in der ursprünglichen Form angewandt werden.

Den Vogel abschießen

Den Vogel abschieße

Bedeutung: Den Vogel abschießen - mit etwas erfolgreich sein, für Begeisterung ...

Etwas auf dem Kasten haben

Etwas auf dem Kasten

Bedeutung: Etwas auf dem Kasten haben - besondere Fähigkeiten besitzen, klug/gebildet ...

Wie ein Phönix aus der Asche

Wie ein Phönix aus

Bedeutung: Wie ein Phönix aus der Asche steigen/auferstehen/(sich) erheben - sich ...

Etwas unter den Tisch fallen lassen

Etwas unter den Tisc

Bedeutung: Etwas unter den Tisch fallen lassen - etwas verschweigen, etwas ...

Kohldampf haben/schieben

Kohldampf haben

Bedeutung: Kohldampf haben/schieben - großen Hunger haben, sehr hungrig sein, starken ...