Sprichwörter & Redewendungen

Bedeutung und Herkunft von Sprichwörtern und Redewendungen

RSS twitter facebook google-plus

Bedeutung:

Abwarten und Tee trinken – Geduld haben, sich gedulden

Abwarten und Tee trinken – © mconnors, morguefile.com

Herkunft:

Man kann nur vermuten, dass diese Redewendung von der Mahnung an Kranke herrührt, Geduld zu haben und abzuwarten, bis eine Krankheit ausgestanden ist. Neben der Bettruhe hilft dabei Tee trinken und eben abwarten. Der Ausspruch ist seit dem 19. Jahrhundert bekannt und soll auf eine Ermahnung zurückgehen, die ein damals bekannter Schafhirte und Kräuterheilkundiger mit dem Namen Heinrich Ast seinen ungeduldigen Patienten mit auf den Weg gegeben hat.

3 Kommentare

  1. Rene sagt:

    Hallo,

    einen schöne Seite und interessanten Beitrag haben Sie hier. Ich sammel interessante Seiten und Themen, bei denen man „Abwarten und Tee trinken“ kann 😉

    Ich habe daher Ihre Seite mit unsere Blog-Kategorie „Wer so abwartet und Tee trinkt im Netz :-)“ mit aufgenommen.

    Viele Grüße

    René

  2. Roswitha sagt:

    Eine chinesische Weisheit besagt, dass man den Tee trinkt damit man den Lärm der Welt vergisst.

    VG
    Rosi

  3. Jens sagt:

    Die Herkunft des Heilungsprozesses finde ich sehr gelungen!
    Da aber die initiale Erklärung mit einer Vermutung eingeleitet wird möchte ich eine alternative postulieren:

    Frei nach der britischen Gentlemenkultur: „A gentleman will walk, but never run.“ (Vielleicht ein weiteres Sprichwort, welches impliziert über Situationen erhaben/souverän und/oder kompetent zu sein)

    Im oben genannten Zusammenhang jedoch ist vielleicht die ebenso sprichwörtliche oder charakterisierende Bedachtheit der Briten, herkünftig aus der viktorianischen Gesellschaftsgepflogeneheiten gemeint, die über schwierige Situationen länger beraten.

    Man behauptet also kasualisiert die Debatte dauert länger!

Hinterlasse einen Kommentar


Diese Webseite führt eine Datenbank deutscher Sprichwörter und Redewendungen.


Vor allem Bedeutung und Herkunft deutscher Redensarten, deren Sinn sich dem Leser nicht sofort erschließt oder die Heutzutage nicht mehr in der ursprünglichen Form angewandt werden.

Den Vogel abschießen

Den Vogel abschieße

Bedeutung: Den Vogel abschießen - mit etwas erfolgreich sein, für Begeisterung ...

Etwas auf dem Kasten haben

Etwas auf dem Kasten

Bedeutung: Etwas auf dem Kasten haben - besondere Fähigkeiten besitzen, klug/gebildet ...

Wie ein Phönix aus der Asche

Wie ein Phönix aus

Bedeutung: Wie ein Phönix aus der Asche steigen/auferstehen/(sich) erheben - sich ...

Etwas unter den Tisch fallen lassen

Etwas unter den Tisc

Bedeutung: Etwas unter den Tisch fallen lassen - etwas verschweigen, etwas ...

Kohldampf haben/schieben

Kohldampf haben

Bedeutung: Kohldampf haben/schieben - großen Hunger haben, sehr hungrig sein, starken ...