Sprichwörter & Redewendungen

Bedeutung und Herkunft von Sprichwörtern und Redewendungen

RSS twitter facebook google-plus

Bedeutung:

Da beißt die Maus keinen Faden ab! – Die Bestätigung einer Aussage. Das ist so! Das ist unabänderlich. Dagegen ist nichts zu machen.

Da beißt die Maus keinen Faden ab - © Wikipedia

Da beißt die Maus keinen Faden ab - © Wikipedia

Herkunft:

Zur Herkunft dieser Redensart gibt es mehrere Erklärungen.

Eine häufige Deutung findet sich im Bezug auf die Fabel „Der Löwe und das Mäuschen“, in der die Maus den in einem Netz gefangenen Löwen rettet, indem sie das Netz (den Faden) durchbeißt.
Eine Erklärung stammt aus dem Bauernkalender – am 17. März (Namenstag der heiligen Getrud, Schutzpatronin gegen Mäuse- und Rattenplagen) beginnt der Frühling. Es ist Zeit, die Winterarbeiten wie zum Beispiel das Spinnen zu beenden und mit der Feldarbeit zu beginnen. Wer jedoch die Spindel nicht aus der Hand legt, dem beißt die Maus den Faden ab.
Eine andere Möglichkeit sind die Mausefallen auf Feldern, die früher so angelegt waren, dass die Maus einen bis unter die Erde ragenden Faden für eine Wurzel hielt, ihn an- und entlangknabberte und die Falle dann zuschnappte. Bei einer anderen Mausefalle musste die Maus ebenfalls einen Faden abbeißen, um an den Köder zu kommen. Dadurch wird eine durch den Faden gespannte Feder gelöst und die Maus wird durch eine nach oben schnellende Drahtschlinge getötet.
Früher wurde der Speck in der Vorratskammer mit einem Nagel an der Decke befestigt, damit die Maus ihn nicht fraß.
Die Menschen damals hielten sich streng an das Gesetz und die Bibel – was darin schwarz auf weiß stand, musste strikt eingehalten werden. Doch waren früher die Bücher nicht geklammert oder geklebt, sondern mit Fäden geheftet. Biss nun die Maus den Faden ab, fehlten bald Seiten.

Hinterlasse einen Kommentar


*

Diese Webseite führt eine Datenbank deutscher Sprichwörter und Redewendungen.


Vor allem Bedeutung und Herkunft deutscher Redensarten, deren Sinn sich dem Leser nicht sofort erschließt oder die Heutzutage nicht mehr in der ursprünglichen Form angewandt werden.

Jemandem den Kopf waschen

Jemandem den Kopf wa

Bedeutung: Jemandem den Kopf waschen - jemandem seine Meinung sagen, zurechtweisen, ...

Den Vogel abschießen

Den Vogel abschieße

Bedeutung: Den Vogel abschießen - mit etwas erfolgreich sein, für Begeisterung ...

Etwas auf dem Kasten haben

Etwas auf dem Kasten

Bedeutung: Etwas auf dem Kasten haben - besondere Fähigkeiten besitzen, klug/gebildet ...

Wie ein Phönix aus der Asche

Wie ein Phönix aus

Bedeutung: Wie ein Phönix aus der Asche steigen/auferstehen/(sich) erheben - sich ...

Etwas unter den Tisch fallen lassen

Etwas unter den Tisc

Bedeutung: Etwas unter den Tisch fallen lassen - etwas verschweigen, etwas ...