Sprichwörter & Redewendungen

Bedeutung und Herkunft von Sprichwörtern und Redewendungen

RSS twitter facebook google-plus
Im Stich lassen - © gladtobeout, morguefile.com

Bedeutung: Im Stich lassen – jemandem nicht helfen, in einer Notsituation verlassen, jemandem seinem Schicksal überlassen, keine Hilfe leisten; Gegenstände: den Geist aufgeben, im entscheidenden Moment kaputt gehen, gerade dann nicht mehr funktionieren, wenn es darauf ankommt Herkunft: Diese Redensart stammt aus dem Turnierwesen des Mittelalters und tauchte im 15. Jahrhundert erstmals auf. Fiel ein Ritter bei einem Turnier vom Pferd, musste sein Knappe ihm wieder auf das Pferd helfen, weil seine Rüstung so schwer war. War der Knappe nicht […]

Diese Webseite führt eine Datenbank deutscher Sprichwörter und Redewendungen.


Vor allem Bedeutung und Herkunft deutscher Redensarten, deren Sinn sich dem Leser nicht sofort erschließt oder die Heutzutage nicht mehr in der ursprünglichen Form angewandt werden.

Den Vogel abschießen

Den Vogel abschieße

Bedeutung: Den Vogel abschießen - mit etwas erfolgreich sein, für Begeisterung ...

Etwas auf dem Kasten haben

Etwas auf dem Kasten

Bedeutung: Etwas auf dem Kasten haben - besondere Fähigkeiten besitzen, klug/gebildet ...

Wie ein Phönix aus der Asche

Wie ein Phönix aus

Bedeutung: Wie ein Phönix aus der Asche steigen/auferstehen/(sich) erheben - sich ...

Etwas unter den Tisch fallen lassen

Etwas unter den Tisc

Bedeutung: Etwas unter den Tisch fallen lassen - etwas verschweigen, etwas ...

Kohldampf haben/schieben

Kohldampf haben

Bedeutung: Kohldampf haben/schieben - großen Hunger haben, sehr hungrig sein, starken ...