Sprichwörter & Redewendungen

Bedeutung und Herkunft von Sprichwörtern und Redewendungen

RSS twitter facebook google-plus

Bedeutung:

Das geht auf keine Kuhhaut – etwas ist sehr viel, unbeschreiblich, unerträglich, eine Frechheit/Gemeinheit/Unverschämtheit, unerhört/untragbar sein, zu weit gehen, das erträgliche Maß übersteigen

Das geht auf keine Kuhhaut - © Kevin_P, morguefile.com

Das geht auf keine Kuhhaut - © Kevin_P, morguefile.com

Herkunft:

Bevor das uns heute bekannte Papier etwa im 12. Jahrhundert in Europa Einzug hielt und sich nach und nach durchsetzte, schrieben die Menschen früher auf Pergament. Pergament wurde seit dem Altertum aus Tierhäuten gefertigt. Dazu wurden sie gewässert, mit Kalklösung behandelt, von Haaren befreit und gereinigt, gespannt, getrocknet und anschließend zugeschnitten.
Im Mittelalter dachten nun die Menschen, der Teufel würde auf einem Pergament eine Liste aller Sünden jedes Menschen anfertigen, um nach dessen Tod beim Kampf um seine Seele Beweismaterial zu haben. Üblicherweise wurde Pergament eher aus den Häuten von Schafen oder Ziegen hergestellt, also dient hier die Kuhhaut als besonders groß vorzustellendes Beschreibmaterial. Kamen also im Lauf eines Lebens so viele Verfehlungen und Missetaten zusammen, dass sie nicht einmal mehr auf eine Kuhhaut passten, handelte es sich wohl um einen außerordentlich sündigen Menschen.

Eine andere Erklärung besagt, dass die Entstehung der Redewendung auf die Gründung der Stadt Karthago zurückgeht, als die Königin Dido sich so viel Land erbat, wie auf eine Kuhhaut passt. Als man zustimmte, zerschnitt sie die Kuhhaut in dünne Streifen, legte sie aneinander und bekam so ein riesiges Stück Land.

Ähnliche Redewendungen

  • No related posts found

Hinterlasse einen Kommentar


*

Diese Webseite führt eine Datenbank deutscher Sprichwörter und Redewendungen.


Vor allem Bedeutung und Herkunft deutscher Redensarten, deren Sinn sich dem Leser nicht sofort erschließt oder die Heutzutage nicht mehr in der ursprünglichen Form angewandt werden.

Jemandem den Kopf waschen

Jemandem den Kopf wa

Bedeutung: Jemandem den Kopf waschen - jemandem seine Meinung sagen, zurechtweisen, ...

Den Vogel abschießen

Den Vogel abschieße

Bedeutung: Den Vogel abschießen - mit etwas erfolgreich sein, für Begeisterung ...

Etwas auf dem Kasten haben

Etwas auf dem Kasten

Bedeutung: Etwas auf dem Kasten haben - besondere Fähigkeiten besitzen, klug/gebildet ...

Wie ein Phönix aus der Asche

Wie ein Phönix aus

Bedeutung: Wie ein Phönix aus der Asche steigen/auferstehen/(sich) erheben - sich ...

Etwas unter den Tisch fallen lassen

Etwas unter den Tisc

Bedeutung: Etwas unter den Tisch fallen lassen - etwas verschweigen, etwas ...