Sprichwörter & Redewendungen

Bedeutung und Herkunft von Sprichwörtern und Redewendungen

RSS twitter facebook google-plus
Wie ein Lauffeuer - © ronnieb, morguefile.com

Bedeutung: Wie ein Lauffeuer – sich mit hoher Geschwindigkeit ausbreiten (meist Gerüchte) Herkunft: Der Ursprung dieser Redewendung stammt aus dem 17. Jahrhundert. Ein Lauffeuer war eine eine Spur aus Schwarz- oder Schießpulver, die zur Fernzündung einer Sprengladung angezündet wurde. Die Pulverspur verbrannte rasend schnell, genau wie sich heutzutage manche Gerüchte äußerst schnell herumsprechen und sich Klatsch und Tratsch durch Weitererzählen verbreitet.

Rubbel die Katz - © EmmiP, morguefile.com

Bedeutung: Rubbel die Katz – etwas geht schnell, ohne Umschweife/Umwege, schwungvoll Herkunft: Früher wurde das Portemonnaie auch Geldkatze genannt, weil der Geldbeutel meist aus Leder in länglicher Form bestand, den man sich um die Taille band. Liefen die Geschäfte gut oder wollten sie selbst Geld ausgeben, streichelten die Kaufleute ihren Geldbeutel, rubbelten also die Katz, vielleicht um sicherzugehen, dass sich noch alles oder genug darin befand. „Rubbel die Katz“ galt damals als Aufforderung, sich schnell zu entscheiden und die Geldkatze […]

Auf die Tube drücken - © wikipedia

Bedeutung: Auf die Tube drücken – Gas geben, beschleunigen Herkunft: Die Redewendung kommt aus dem Technischen: Mit „Tube“ ist die Vergaserdüse des Verbrennungsmotors gemeint.Wenn jemand also „auf die Tube drücken“ soll, soll er Gas geben.

Die Gelegenheit beim Schopfe packen - © KariHoglund, istockphoto.com

Bedeutung: Die Gelegenheit beim Schopfe packen – die Gelegenheit/Glück/Zufall schnell nutzen, eine günstige Situation ausnutzen Herkunft: Diese Redewendung bezieht sich bildlich auf einen Gott der griechischen Mythologie, dem Gott der günstigen Gelegenheit, des günstigen Augenblicks, der Kairos genannt wurde. Kairos war ständig in Bewegung und so schnell, dass man ihn erst bemerkte, wenn er direkt vor einem stand. Es gab nur eine Möglichkeit, ihn festzuhalten: ohne nachzudenken seinen langen Haarschopf packen, der ihm in die Stirn fiel. Denn war Kairos […]

Diese Webseite führt eine Datenbank deutscher Sprichwörter und Redewendungen.


Vor allem Bedeutung und Herkunft deutscher Redensarten, deren Sinn sich dem Leser nicht sofort erschließt oder die Heutzutage nicht mehr in der ursprünglichen Form angewandt werden.

Den Vogel abschießen

Den Vogel abschieße

Bedeutung: Den Vogel abschießen - mit etwas erfolgreich sein, für Begeisterung ...

Etwas auf dem Kasten haben

Etwas auf dem Kasten

Bedeutung: Etwas auf dem Kasten haben - besondere Fähigkeiten besitzen, klug/gebildet ...

Wie ein Phönix aus der Asche

Wie ein Phönix aus

Bedeutung: Wie ein Phönix aus der Asche steigen/auferstehen/(sich) erheben - sich ...

Etwas unter den Tisch fallen lassen

Etwas unter den Tisc

Bedeutung: Etwas unter den Tisch fallen lassen - etwas verschweigen, etwas ...

Kohldampf haben/schieben

Kohldampf haben

Bedeutung: Kohldampf haben/schieben - großen Hunger haben, sehr hungrig sein, starken ...