Sprichwörter & Redewendungen

Bedeutung und Herkunft von Sprichwörtern und Redewendungen

RSS twitter facebook google-plus
Aufpassen wie ein Schießhund

Bedeutung: Aufpassen wie ein Schießhund – äußerst aufmerksam sein, sich nichts entgehen lassen Herkunft: Diese Redewendung entwickelte sich aus der Jägersprache. Seit jeher kommen in der Jagd Hunde zum Einsatz, welche die Jäger bei der Jagd nach Wild unterstützen. Hunde, die die Aufgabe haben, angeschossenes Wild aufzuspüren, wurden früher „Schießhunde“ genannt und mussten besonders aufmerksam sein. Wenn sich heute jemand also nichts entgehen lassen will, passt er auf wie ein Schießhund.

Von etwas Wind bekommen - © xpistwv, morguefile.com

Bedeutung: Von etwas Wind bekommen – etwas erfahren, hören, vernehmen, mitbekommen Herkunft: Vermutlich entwickelte sich diese Redewendung aus der Jägersprache. Beim Jagen ist Wind ungünstig, denn er transportiert Gerüche von Menschen und anderen Lebewesen. Wenn Tiere wie Wildschweine oder Rehe sie wittern, sind sie gewarnt und flüchten. Bei Wind haben es die Jäger demnach schwer, erfolgreich und unbemerkt zu jagen. Bekommt man heute also von etwas Wind, hat man etwas erfahren, was eigentlich geheim bleiben sollte.

Die Löffel spitzen - © kconnors, morguefile.com

Bedeutung: Die Löffel spitzen – ganz genau zuhören, aufmerksam sein, neugierig lauschen, hinhören Herkunft: Der Begriff „Löffel“ stammt aus der Jägersprache und bezeichnet die Ohren von Hasen und Kaninchen. Wer also die „Löffel spitzt“, der lauscht aufmerksam wie ein Hase mit aufgestellten Ohren seinem Gegenüber.

Die Flinte ins Korn werfen - © Ohotnik, istockphoto.com

Bedeutung: Die Flinte ins Korn werfen – aufgeben, resignieren, den Mut verlieren, kapitulieren Herkunft: Die Redewendung bezieht sich ursprünglich auf die Söldner, die um des Geldes wegen kämpften, aber nicht unbedingt von der Sache an sich überzeugt waren und daher nicht bereit waren, bis zuletzt zu kämpfen und  zu sterben. Also kapitulierten sie in einem aussichtslosen Kampf und warfen wortwörtlich ihre Waffen ins Feld (ins Korn). Eine andere Erklärung stammt aus dem Jagdwesen und bedeutete, die Flinte in den Anschlag […]

Diese Webseite führt eine Datenbank deutscher Sprichwörter und Redewendungen.


Vor allem Bedeutung und Herkunft deutscher Redensarten, deren Sinn sich dem Leser nicht sofort erschließt oder die Heutzutage nicht mehr in der ursprünglichen Form angewandt werden.

Den Vogel abschießen

Den Vogel abschieße

Bedeutung: Den Vogel abschießen - mit etwas erfolgreich sein, für Begeisterung ...

Etwas auf dem Kasten haben

Etwas auf dem Kasten

Bedeutung: Etwas auf dem Kasten haben - besondere Fähigkeiten besitzen, klug/gebildet ...

Wie ein Phönix aus der Asche

Wie ein Phönix aus

Bedeutung: Wie ein Phönix aus der Asche steigen/auferstehen/(sich) erheben - sich ...

Etwas unter den Tisch fallen lassen

Etwas unter den Tisc

Bedeutung: Etwas unter den Tisch fallen lassen - etwas verschweigen, etwas ...

Kohldampf haben/schieben

Kohldampf haben

Bedeutung: Kohldampf haben/schieben - großen Hunger haben, sehr hungrig sein, starken ...