Sprichwörter & Redewendungen

Bedeutung und Herkunft von Sprichwörtern und Redewendungen

RSS twitter facebook google-plus

Bedeutung: Die Nadel/Stecknadel im Heuhaufen suchen – etwas mit wenig Aussicht auf Erfolg suchen Herkunft: Die Herkunft dieser Redensart ist nicht sicher. Belegt wird ihr Aufkommen seit dem 19. Jahrhundert, ist wahrscheinlich aber schon älter. Sucht man etwas, was fast unmöglich zu finden ist, gebraucht man diese Redewendung: dass etwas so schwer zu finden ist wie eine Nadel im Heuhaufen.

Die Ratten verlassen das sinkende Schiff - © hotblack, morguefile.com

Bedeutung: Die Ratten verlassen das sinkende Schiff – sich von scheiternden, erfolglosen Organisationen/Unternehmen abwenden,vor einer unangenehmen Situation flüchten Herkunft: Früher waren Ratten auf Segelschiffen verbreitet. Laut Seemannglauben verließen diese bei einem drohenden Untergang als Erste das Schiff und waren so ein Indikator für Schiffsunglücke.

Auf keinen grünen Zweig kommen - © marykbaird, morguefile.com

Bedeutung: Auf keinen grünen Zweig kommen – keinen Erfolg haben, sich keine solide Lebensgrundlage schaffen, es zu nichts bringen, sich nicht (finanziell) absichern Herkunft: Der grüne Zweig ist von jeher ein Symbol der Fruchtbarkeit und ein immergrüner Zweig somit etwas besonderes. Entstanden ist die Redewendung aus dem Brauch, bei dem Haus- oder Grundstücksverkäufer den neuen Besitzern einen Zweig von immergrünen Bäumen überreichten, wie ein Ast vom Buchsbaum, einer Eibe oder eines Nadelgewächses. Laut Volksglauben zogen die guten Geister, die in […]

Alles für die Katz - © photojock, morguefile.com

Bedeutung: Alles für die Katz – etwas war umsonst, sinnlos, die Mühe war vergeblich, etwas ist nichts wert, etwas bleibt ohne Erfolg Herkunft: Diese Redewendung stammt vermutlich von einer Geschichte vom Fabelerzähler Burkard Waldis, „Der Schmied und die Katze“. Darin ließ ein Schmied seine Kunden immer das für seine Arbeit bezahlen, was diese ihnen wert gewesen war. Obwohl er sehr gute Arbeit leistete, sagten die Kunden immer einfach nur Danke, wenn sie beim Schmied waren, sie wollten nämlich eigentlich gar […]

Diese Webseite führt eine Datenbank deutscher Sprichwörter und Redewendungen.


Vor allem Bedeutung und Herkunft deutscher Redensarten, deren Sinn sich dem Leser nicht sofort erschließt oder die Heutzutage nicht mehr in der ursprünglichen Form angewandt werden.

Jemandem den Kopf waschen

Jemandem den Kopf wa

Bedeutung: Jemandem den Kopf waschen - jemandem seine Meinung sagen, zurechtweisen, ...

Den Vogel abschießen

Den Vogel abschieße

Bedeutung: Den Vogel abschießen - mit etwas erfolgreich sein, für Begeisterung ...

Etwas auf dem Kasten haben

Etwas auf dem Kasten

Bedeutung: Etwas auf dem Kasten haben - besondere Fähigkeiten besitzen, klug/gebildet ...

Wie ein Phönix aus der Asche

Wie ein Phönix aus

Bedeutung: Wie ein Phönix aus der Asche steigen/auferstehen/(sich) erheben - sich ...

Etwas unter den Tisch fallen lassen

Etwas unter den Tisc

Bedeutung: Etwas unter den Tisch fallen lassen - etwas verschweigen, etwas ...