Sprichwörter & Redewendungen

Bedeutung und Herkunft von Sprichwörtern und Redewendungen

RSS twitter facebook google-plus
Hinz und Kunz - © xenia, morguefile.com

Bedeutung: Hinz und Kunz – Jeder, jeder Beliebige, jedermann Herkunft: Dieser Ausdruck wurde schon im Mittelalter gebraucht. Hinz und Kunz sind die altertümlichen Formen von Heinrich und Konrad. Diese waren damals sehr gebräuchlich und wurden somit oft verwendet. Daraus entwickelte sich eine Redensart, die noch heute gebraucht wird. Verwendet jemand diesen Ausdruck zum Beispiel in „Heute kommt Hinz und Kunz“, meint man damit eigentlich, es kommen alle möglichen Leute, deren Anwesenheit nicht so wichtig ist oder auf die man gut […]

Jemandem oder etwas schnuppe sein - © penywise, morguefile.com

Bedeutung: Jemandem oder etwas schnuppe sein – jemandem egal sein, sich für etwas nicht interessieren Herkunft: Diese Redewendung kommt nicht etwa aus der Astronomie, sondern „Schnuppe“ bezeichnet den abgebrannten Teil des Dochtes einer Kerze. Dieser hat keinen (Mehr-)Wert und ist eben jedem „schnuppe“.

Alles über einen Kamm scheren - © dmitroza, istockphoto.com

Bedeutung: Alles über einen Kamm scheren – sich nicht um Unterschiede zwischen zwei Dingen kümmern, zwei verschiedene Dinge gleich behandeln, nicht differenzieren Herkunft: Diese Redewendung kommt aus dem altgermanischen Strafrecht. Zur Bestrafung wurde Verbrechern der Kopf geschoren. Diese schlimme Strafe und Entehrung machte für jedermann deutlich, dass es sich hier sehr wahrscheinlich um einen Verbrecher handelt. Für die Menschen waren alle mit kahlem Schädel automatisch Verbrecher, auch wenn dem manchmal gar nicht so war. In Bayern gibt es noch heute den […]

Jacke wie Hose sein - © Terren, Wikipedia

Bedeutung: Jacke wie Hose sein – egal/gleichgültig sein, keinen Unterschied machen Herkunft: Diese umgangssprachliche Redensart wird seit dem 17. Jahrhundert verwendet. Früher war es nicht üblich, Jacken und Hosen aus dem gleichen Stoff, wie bei Anzügen heute üblich, anzufertigen. Doch dann kam dies in Mode und die Schneider bezeichneten diese Neuerung als „Jacke wie Hose“.

Diese Webseite führt eine Datenbank deutscher Sprichwörter und Redewendungen.


Vor allem Bedeutung und Herkunft deutscher Redensarten, deren Sinn sich dem Leser nicht sofort erschließt oder die Heutzutage nicht mehr in der ursprünglichen Form angewandt werden.

Jemandem den Kopf waschen

Jemandem den Kopf wa

Bedeutung: Jemandem den Kopf waschen - jemandem seine Meinung sagen, zurechtweisen, ...

Den Vogel abschießen

Den Vogel abschieße

Bedeutung: Den Vogel abschießen - mit etwas erfolgreich sein, für Begeisterung ...

Etwas auf dem Kasten haben

Etwas auf dem Kasten

Bedeutung: Etwas auf dem Kasten haben - besondere Fähigkeiten besitzen, klug/gebildet ...

Wie ein Phönix aus der Asche

Wie ein Phönix aus

Bedeutung: Wie ein Phönix aus der Asche steigen/auferstehen/(sich) erheben - sich ...

Etwas unter den Tisch fallen lassen

Etwas unter den Tisc

Bedeutung: Etwas unter den Tisch fallen lassen - etwas verschweigen, etwas ...