Sprichwörter & Redewendungen

Bedeutung und Herkunft von Sprichwörtern und Redewendungen

RSS twitter facebook google-plus

Bedeutung:

Schuster, bleib bei deinem Leisten – nichts kritisieren, tun oder sagen, von dem man keine Ahnung hat; sich auf Dinge beschränken, bei denen man sich auskennt

Schuster, bleib bei deinen Leisten - © wikimedia

Schuster, bleib bei deinem Leisten – © wikimedia

Herkunft:

Dieses Sprichwort ist durch den Leisten des Schusters entstanden. Der Leisten besteht meist aus Holz, bildet einen Fuß nach und dient der Modellvorlage für Schuhe. Das Oberleder wurde über den Leisten gezogen und durch Strecken und Klopfen in die gewünschte Form gebracht. Der Schuster darf also Leisten oder Schuhe kritisieren, denn das hat er gelernt und damit kennt er sich aus. Dabei sollte er auch bleiben, denn von anderen Dingen besitzt er keine Kenntnisse.

Hinterlasse einen Kommentar


*

Diese Webseite führt eine Datenbank deutscher Sprichwörter und Redewendungen.


Vor allem Bedeutung und Herkunft deutscher Redensarten, deren Sinn sich dem Leser nicht sofort erschließt oder die Heutzutage nicht mehr in der ursprünglichen Form angewandt werden.

Jemandem den Kopf waschen

Jemandem den Kopf wa

Bedeutung: Jemandem den Kopf waschen - jemandem seine Meinung sagen, zurechtweisen, ...

Den Vogel abschießen

Den Vogel abschieße

Bedeutung: Den Vogel abschießen - mit etwas erfolgreich sein, für Begeisterung ...

Etwas auf dem Kasten haben

Etwas auf dem Kasten

Bedeutung: Etwas auf dem Kasten haben - besondere Fähigkeiten besitzen, klug/gebildet ...

Wie ein Phönix aus der Asche

Wie ein Phönix aus

Bedeutung: Wie ein Phönix aus der Asche steigen/auferstehen/(sich) erheben - sich ...

Etwas unter den Tisch fallen lassen

Etwas unter den Tisc

Bedeutung: Etwas unter den Tisch fallen lassen - etwas verschweigen, etwas ...